Was man von hier aus sehen kann

FSK (noch) unbekannt 103 min Drama

Produktion: Deutschland 2022

Verleih: Studiocanal

Darsteller: Corinna Harfouch, Karl Markovics, Luna Wedler

Regie: Aron Lehmann

Wenn die alte Selma von einem Okapi träumt, werden alle im Dorf unruhig, denn sie wissen, dass immer dann einer von ihnen stirbt...

Luise (Luna Wedler) hat ein seltsames Handicap. Immer wenn sie nicht sagt, was sie gerade denkt, fällt was runter. Zum Beispiel das Schild der Buchhandlung, die ihrer Mutter gehört. Aber das ist keineswegs das Seltsamste, was die Menschen in dem Dorf im Westerwald so in Wallung bringt. Luises Oma, die Selma (Corinna Harfouch) heißt, träumt gelegentlich von Okapis. Immer wenn das passiert, stirbt jemand im Ort. Gerade hat sie mal wieder so einen Traum gehabt und schon beginnen viele der lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger, Aufgeschobenes nachzuholen.
Luises Mutter und der Eisverkäufer küssen sich. Ob das in Zusammenhang mit dem Okapi steht oder nicht, sei mal dahingestellt. Der Optiker liebt Selma, sagt es ihr aber nicht. Derweil stand für Luise als kleines Mädchen fest, dass sie ihren Schulfreund Martin heiraten wird. Luise ist nach Jahren zurück im Dorf. Da ist nun auch Buddhist Frederik (Benjamin Radjaipour). Sie dachte, er käme aus dem Nichts. Er aber ist aus Hessen, was so ziemlich dasselbe ist.
Der Roman von Mariana Leky WAS MAN VON HIER AUS SEHEN KANN verkaufte sich seit 2017 über 700.000 Mal. Die Kunst der Autorin besteht dabei darin, Unvereinbares zu verbinden: Okapis und den Westerwald. Aron Lehmann nimmt dieses Motiv in seiner Verfilmung auf. Seine Bildsprache lässt den kleinen Ort überwirklich aussehen. Die Mädchenstimme aus dem Off erzählt mit märchenhafter Leichtigkeit von schweren Dingen. Wehe, wenn das Okapi kommt!
Weitere Termine im Januar!

Verfügbare Formate:
2D
Heute Mi 30.11. Do 01.12. Fr 02.12. Sa 03.12. So 04.12. Mo 05.12. Di 06.12. Mi 07.12. Do 08.12. Fr 09.12. Sa 10.12. So 11.12. Mo 12.12. Di 13.12. Mi 14.12. Do 15.12. Fr 16.12. Sa 17.12. So 18.12. Mo 19.12. Di 20.12. Mi 21.12. Do 22.12. Fr 23.12. Sa 24.12. So 25.12. Mo 26.12. Di 27.12. Mi 28.12. Do 29.12. Fr 30.12. Sa 31.12. So 01.01. Mo 02.01.

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm