Taubenliebe - Ein Volkssport im Revier

Manni und Gustav Held züchten Tauben. In Oberhausen-Sterkrade haben die Brüder ihr Zuhause und die "Rennpferde des kleinen Manns" ihren Schlag. Denn sonntags ziehen sie los. Beim Konkurs, dem Wettflug, setzen sie ihre Tauben aus und lassen sie den Weg zurückfinden. Axel Hofmann und Werner Kubny porträtierten 1995 die beiden Brüder und gewannen für ihre Fernsehproduktion den Adolf-Grimme-Preis. Ihre Dokumentation TAUBENLIEBE - EIN VOLKSSPORT IM REVIER, auf der Filmwoche 1995 präsentiert, dokumentiert ein Stück Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Und ganz nebenbei, vielleicht auch als durchaus zentrales Motiv, zeigt die Kamera in Slow Motion, wie die Vögel über ihrem Zielgebiet kreisen, wie sie trainieren und wie sie balzen. Die Wiederaufführung hat eine nostalgische Anmutung und darüber hinaus die Qualität eines zeitgeschichtlichen Dokuments. An die Projektion in der Reihe Duisburg im Bilde, in Zusammenarbeit mit der Duisburger Filmwoche, schließt sich ein Filmgespräch an.

Das Protokoll der Nachbesprechung aus dem Jahr 1995 findet sich hier: protokult.de/1995/taubenliebe-ein-volkssport-im-revier/

 

Mehr anzeigen
Ab 0 Jahren  |  45 Minuten

Spielzeiten, Tickets & Reservierung