Le Grand Bain - Ein Becken voller Männer

FSK 6 122 min

Produktion: Frankreich 2018

Regie: Gilles Lellouche

Darsteller: Mathieu Amalric, Guillaume Canet, Benoît Poelvoorde u.a.

Ehe sie im Selbstmitleid ertrinken, gehen sie ins Wasser. Bertrand (Mathieu Almaric), Marcus (Benoît Poelvoorde), Simon (Jean-Hugues Anglade), Laurent (Guillaume Canet), Thierry (Philippe Katerine), John (Félix Moati), Basile (Alban Ivanov) und Avanish (Balasingham Thamilchelvan) üben sich im Synchronschwimmen. Samt und sonders Männer in den besten Jahren, aber in den schlechtesten Gefühls- und Lebenslagen. Beispiele gefällig? Laurent hat eine bipolare Mutter. Simon wäre gern Rockstar. Mathieu leidet unter Depressionen. Die Trainerinnen Delphine (Virginie Efira) und Amanda (Leïla Bekhti) drillen das Team gnadenlos. Sie haben ebenfalls mit dem Schicksal zu kämpfen. Delphine ist trockene Alkoholikerin, Amanda sitzt im Rollstuhl. Auch für sie ist der Kampf um die Weltmeisterschaft mehr als ein Titelschwimmen. Gilles Lellouches (DAS LEBEN IST EIN FEST) Tragikomödie EIN BECKEN VOLLER MÄNNER lässt gesetzte Herren in Badehosen tanzen. Und zwar mit einer sehr französischen Choreographie. Der Regisseur gönnt seinen Antihelden des Alltags pointierte Dialogzeilen. Zudem liebt Lellouche die grelle Farbe, und die Komödienfreunde lieben ihn genau dafür. Wolfgang Schwarzer, von der Deutschen-Französischen Gesellschaft Duisburg, lässt in seiner Einführung im Rahmen unserer Reihe Le cinéma en français durchscheinen, was die spezielle Webart dieses Wasser-Stoffs ist, der bereits von Engländern und Schweden filmreif zugeschnitten wurde, und zwar am 16.12., 18 Uhr. Weitere Aufführung am 18.12., 20:30 Uhr als OmU.

Verfügbare Formate:
2D OmU
Le cinéma en français

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm