Motherless Brooklyn

FSK 12 145 min

Produktion: USA 2019

Regie: Edward Norton

Darsteller: Edward Norton, Gugu Mbatha-Raw, Alec Baldwin

Lionel Essrog (Edward Norton) hat einen Tick. Was heißt einen Tick? Gleich mehrere hat der Detektiv. Er berührt Menschen einfach so, spricht unkontrolliert und pustet Streichhölzer aus, bevor er einer rauchenden Frau Feuer geben kann. Aber in seinem Wahnsinn steckt ein Stück Genialität. Lionel hat ein photographisches Gedächtnis. Der Chef der Agentur Frank Minna (Bruce Willis), der König von Brooklyn Ende der 1950er Jahre, macht sich das zunutze. Aus dem Waisenhaus hat er ihn geholt und ihn mit zwei anderen Jungs zum Spürhund ausgebildet. Lionel sieht in Minna seinen Mentor. Bis der Chef ermordet wird. Lionel macht sich daran, seinen letzten Fall aufzuklären. Die heißeste Spur führt zu Laura Rose (Gugu Mbatha-Raw). Die junge Frau hatte sich mit dem Immobilienmagnaten Moses Randolph (Alec Baldwin) angelegt. Der lässt die Abrissbirne zum Wohle der Stadt und seines Geldbeutels kreisen. Der Machtmensch ist auch sonst nicht zimperlich. Nicht einmal gegen seinen Bruder Paul (Willem Dafoe). Edward Norton belebt den Film Noir neu. Jonathan Lethems Romanvorlage transponierte der Regisseur für seinen Krimi MOTHERLESS BROOKLYN dafür aus den 1970er Jahren zurück in die 50er. Der Zeitsprung ermöglicht den Look, der einem Gangsterfilm so lässig steht wie Bruce Willis der graue Filzhut. Alles ist stilecht, inklusive Lionels Off-Kommentar und die lakonische Grundhaltung. Für Norton war das Projekt eine Herzenssache. Er produzierte den Film, übernahm die Regie, schrieb das Drehbuch und spielte auch gleich die Hauptrolle.

Verfügbare Formate:
2D OmU
Watch it in English!

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm