Sturm am Manaslu

Der Dokumentarfilm mit Reenactment-Szenen zeichnet die tragischen Geschehnisse rund um die Tiroler Himalaya Expedition 1972 nach. Fast 50 Jahre später kommen die ehemaligen Expeditionsteilnehmer auf Schloss Juval zusammen und schildern ihre persönlichen Eindrücke von damals. Franz Jäger, der gemeinsam mit Reinhold Messner den Gipfel in Angriff nimmt, kehrt auf halber Strecke um. Messner erreicht im Alleingang den Gipfel, beim Abstieg jedoch bricht der Sturm los und die Situation gerät außer Kontrolle. Vom unteren Lager steigt den Bergsteigern zusätzlich ein kleiner Versorgungstrupp entgegen, der sich im weißen Nichts auf die Suche macht. Am Ende verschwinden zwei Menschen für immer in den Wirren des Sturms. Auf Schloss Juval reflektieren die Überlebenden heute über ihr Leben am Limit: Kann es dafür eine Rechtfertigung geben und ist es vor allem gegenüber ihren Müttern, Frauen und Kindern zu verantworten?

"Reinhold Messner interessiert und inspiriert die Menschen. Er lässt sie an existenziellen Grenzerfahrungen teilhaben. Mit 'Sturm am Manaslu' setzen wir nicht nur auf bewegende Filmerlebnisse, sondern auch auf die Kraft der Kultur, Bildung und Natur. Reinhold Messner inspiriert nicht nur als Bergsteigerlegende, sondern auch als Vermittler wichtiger Botschaften über Umweltschutz, Menschlichkeit und die Kunst des Überlebens. Dieses Projekt ist nicht nur ein filmisches Highlight, sondern auch ein Beitrag zur kulturellen Vielfalt und Verstehensförderung im Ruhrgebiet. Das Stiftungsrecht nennt es "Volksbildung"", kündigt Prof. Bodo Hombach, Vorsitzender des Vorstands der Brost-Stiftung, dieses besondere Event an. (Verleihinformation)

Italien 2022

Regie: Reinhold Messner

Darsteller: Reinhold Messner, Wolfgang Nairz, Oswald Ölz, Horst Frankhauser, Hansjörg Hochfilzer, Benno Steinegger, Peter Mair

 

Mehr anzeigen
Ab 6 Jahren  |  100 Minuten

Spielzeiten, Tickets & Reservierung