Sorry We Missed You

FSK 12 100 min

Produktion: GB/BE/FR

Regie: Ken Loach

Darsteller: Simran Kaur, Debbie Honeywood, Kris Hitchen

Ricky (Kris Hitchen) wittert die Chance, sein eigener Herr zu sein. Für einen Paketdienst in Newcastle kann er als selbstständiger Fahrer gutes Geld verdienen. Einen Lieferwagen braucht er dafür. Ricky überzeugt seine Frau Abbie (Debbie Honeywood), die als häusliche Krankenpflegerin arbeitet, ihr Auto zu verkaufen. Mit dem Geld lässt sich der Wagen anschaffen. Doch die Dinge laufen nicht wie geplant. Der knallharte Firmenboss Maloney (Ross Brewster) brummt saftige Strafen für jeden Fehler auf. Und Abbie gerät ohne ihren Wagen selbst in Stress. Ihr gemeinsamer Sohn Seb (Rhys Stone) sucht einen eigenen Ausweg aus der Krise in der Familie. Der Junge schwänzt die Schule und greift als Graffiti-Sprüher zur Farbdose. Eines Morgens kann Ricky seine Autoschlüssel nicht finden. Der Streit zwischen Vater und Sohn eskaliert. Ken Loach kennt seinen Auftrag fürs Kino. Der Altmeister des sozialkritischen Films beschreibt nüchtern die Ausbeutung hinter dem Business der Paketboten. Sein Drama SORRY WE MISSED YOU folgt der Naturnotwendigkeit einer Tragödie. Wie das eine zum anderen führt und jeder nächste Schritt das Leben nicht wie erhofft besser macht. Dem Kampf des Einzelnen stehen die Widernisse einer kaltherzigen und kaltschnäuzigen Gesellschaft gegenüber. Maloneys Aufforderung, das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen, wird zur Lüge. Das Schicksal wird von fremden Kräften bestimmt. Loach, der seinen Film in Cannes vorstellte, kann auch anders. Wenn Ricky mit seiner Tochter (Katie Proctor) auf Pakettour geht, dann glimmen Momente der Harmonie, des Miteinanders und der Freude auf. Der kaltgrauen Färbung der Auslieferungshalle stellt der Regisseur in diesen Szenen das samtwarme Abendlicht eines Sonnentags gegenüber. Das Familiendrama lässt einen den Paketboten an der eigenen Tür freundlicher begegnen.

Verfügbare Formate:
2D Deutsch
2D OmU
Watch it in English!

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm

Heute sind keine Filme mehr im Programm.