Russland von oben

FSK 0 120 min

Produktion: Deutschland 2019

Regie: Petra Höfer, Freddie Röckenhaus

Darsteller: Timothy Birkett, Benjamin Völz

Vielleicht – so sagt es der Kommentar zu der Doku RUSSLAND VON OBEN – kann man die Weite des Landes wirklich nur aus der Vogelperspektive erfassen. Was ohne Frage gewiss ist, die Weite und auch die Tiefe Russlands wirken aus der Höhe beobachtet spektakulär. Die Dortmunder Petra Höfer und Freddie Röckenhaus überflogen den höchsten Gipfel des Landes, den 5.642 Meter hohen Elbrus im Kaukasus-Gebirge. Sie sahen einen Eisbrecher im arktischen Jamal, einen Bären, der in der Vulkanregion Kamtschatka Lachse fängt. Riesige Antilopenherden durchmessen die Steppen Kalmückiens. Ein Auto rast über den zugefrorenen Baikalsee. Auf die Millionenmetropolen St. Petersburg und Moskau schauen die hochauflösenden Kameras herab. Sie sehen die Olympiastadt Sotschi am Schwarzen Meer und die sibirische Arbeiterstadt Norilsk, die als die schmutzigste Stadt des Landes gilt. 7000 Kilometer galt es zu durchmessen, elf Zeitzonen zu überwinden. Den beiden Filmemachern, die schon den Deutschen aufs Dach geschaut haben, gelangen spektakuläre Aufnahmen vom größten Land der Erde. RUSSLAND VON OBEN ist zugleich das Vermächtnis von Petra Höfer. Sie starb 2017 im Alter von 54 Jahren an einem Herzanfall.

Verfügbare Formate:
2D Deutsch

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm