Nokan - Die Kunst des Ausklangs

FSK 12 130 min

Produktion: JP 2008

Regie: Yojiro Takita

Der Job in diesem Reisebüro verspricht richtig Geld. Was Daigo (Masahiro Motoki) dabei nicht ahnt: Er soll die letzte Reise eines Menschen organisieren. In dem kleinen Ort im Norden Japans kann er als Einsarger und Bestatter sein Geld verdienen. Was für ein Karrierewechsel! Eben noch auf der großen Bühne als Cellist in Tokio, dann nach dem Aus für das Orchester als Mann in einem geächteten Beruf. Daigo wird er zur Berufung. Auch wenn er zunächst den Ekel überwinden muss, peinliche Szenen auf ihn warten. Nach und nach freundet sich der junge Mann mit der Aufgabe an, die Einfühlungsvermögen erlangt, Trost spendet, das Leben zum Abschluss bringt. Denn die Herrichtung der Toten ist in Japan ein öffentliches Ritual. Frieden schließt er mit sich und seiner Aufgabe. Sein eigenwilliger Chef wird ihm zum Mentor. Nur eine Frage gilt es noch zu beantworten. Wie sage ich es meiner Frau? Nach NOKAN – DIE KUNST DES AUSKLANGS besteht die Möglichkeit nebenan in der Josephskirche mit Trauerbegleitern der Gemeinde Liebfrauen und Vertretern der Duisburger Hospizvereine ins Gespräch zu kommen. In unserer Reihe Kino & Kirche am 14.11. um 18.30 Uhr.

Verfügbare Formate:
2D Deutsch
Kino & Kirche

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm