Lara

FSK 0 98 min

Produktion: Deutschland 2019

Regie: Jan Ole Gerster

Darsteller: Corinna Harfouch, Tom Schilling, Volkmar Kleinert

Seltsame Dinge passieren an Laras (Corinna Harfouch) 60. Geburtstag. Sie stellt einen Stuhl ans offene Fenster. Schon denkt man, sie springt in die Tiefe, da schellt die Polizei und bedarf ihrer Hilfe. Alles Geld hebt die Frau von der Bank ab. Ihr Sohn Viktor (Tom Schilling) gibt ein Klavierkonzert mit selbst komponierten Stücken. Lara kauft die letzten 22 Karten und verschenkt sie an irgendwen. Sie selbst ist nicht zum Konzert eingeladen. Dafür ihr Ex-Mann mit seiner neuen Freundin. Für Laras Kuchen ist kein Platz im Kühlschrank. Für die Frau ist derweil kein Platz im Leben. An diesem Tag, der ihr Geburtstag ist und eine Zeit des Rückblicks. Die 60 ist schon eine entscheidende Wegmarkierung auf der Strecke durch die Zeit. Jan-Ole Gerster (OH, BOY) erkundet sie gemeinsam mit Corinna Harfouch. Knapp 100 Filmminuten und 24 Stunden im Leben dieser LARA nimmt er sich Zeit für die Bilanz der 60 Jahre. Das Drama, das verpasste Chancen (aus Lara wurde nie eine Konzertpianistin, dafür aus ihrem Sohn) in Begegnungen mit Weggefährten nachzeichnet, gewinnt durch das intensive Spiel von Corinna Harfouch an Kraft und Bedeutung. Was man über Gerster sagen kann: Sieben Jahre nach dem Überraschungshit OH, BOY beweist der 41-jährige Gewinner des Deutschen Filmpreises, dass er seinen filmischen Blick nicht verloren und an Seelentiefe gewonnen hat.

Verfügbare Formate:
2D Deutsch

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm