La Villa - Das Haus am Meer

FSK 6 107 min

Produktion: FR 2017

Regie: Robert Guédiguian

Darsteller: Ariane Ascaride, Gérard Meylan, Anaïs Demoustier

Sie kehren nicht ganz freiwillig zurück in dieses Haus am Meer. Die Theaterschauspielerin Angèle (Ariane Ascaride) aus Paris und ihr Bruder Joseph (Jean-Pierre Darroussin), der Gewerkschafter müssen heim, weil ihr Vater einen schweren Schlaganfall erlitten hat. Armand (Gérard Meylan), der das Restaurant der Eltern weiterführt, nimmt seine beiden Geschwister in Empfang. Gemeinsam wollen sie die Dinge regeln, die zu regeln sind. Das Wiedersehen reißt alte Wunden auf. Zugleich weitet sich der Horizont. Drei Flüchtlingskinder sind mit einem Boot gestrandet und bedürfen der Hilfe. Regisseur Robert Guédiguian steht deutlich links von der Mitte im politischen Leben. Dabei platziert er seine Position ohne Illusionen. Gerade die politische Haltung bewahrt das herausragend gespielte Familientreffen LA VILLA (DAS HAUS AM MEER) vor zu viel Innerlichkeit. Die Begegnung mit den Flüchtlingskindern holt die Welt auf die Terrasse mit Ausblick. In der Reihe Le cinéma en français stellt Wolfgang Schwarzer von der Deutsch-Französischen Gesellschaft den Blick-aufs-Meer-Film vor, und zwar am 25.11., 18 Uhr. Weitere Aufführung am 27.11., 20.30 Uhr. (OmU)

Verfügbare Formate:
2D OmU
Le cinéma en français

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm