Ein Mann namens Otto

FSK 12 127 min Tragikomödie

Produktion: USA 2022

Verleih: Sony Int'l

Darsteller: Tom Hanks, Rachel Keller, Manuel Garcia-Rulfo

Regie: Marc Forster

Das Leben des mürrischen Witwers Otto Anderson wird durch den Einzug einer jungen Familie nebenan komplett auf den Kopf gestellt...

Otto Andersons (Tom Hanks) Nachbarn in der Reihenhaussiedlung in Pittsburgh nennen den Senior "Grumpy Old Bastard", was nun wiederum mit "schlecht gelaunter Mistkerl" zu freundlich übersetzt ist. Wer immer Otto auf die Nerven geht, dem geht Otto als Siedlungskontrolletti auf die Nerven. UPS-Fahrern, fahrlässigen Mülltrennern und inkontinenten Frauchen oder Hundchen. Was man nicht so weiß: Otto hat seine Frau Sonya (Rachel Keller) verloren und bespricht sein mühseliges Leben mit ihr auf dem Friedhof. So gern würde er neben ihr liegen. Den passenden Strick hat er bereits gekauft. Dann aber kracht eine Zuwanderer-Familie mit ihrem Umzugsanhänger in seine Einfahrt. Marisol (Mariana Treviño), die junge Mutter von zwei Kindern und ihr Ehemann sind derart warmherzig, dass selbst einer wie Otto - wenn auch widerwillig - auftaut. Und sogar zum Katzenfreund wird.
Da denkt man sich nun schon: Irgendwie kommt einem die Geschichte doch bekannt vor? Und richtig. Marc Forsters EIN MANN NAMES OTTO ist ein Remake des schwedischen Blockbusters EIN MANN NAMENS OVE. Dass sich das amerikanische Kino für den Stoff aus dem kalten Norden erwärmte, kommt nicht von ungefähr. Das Buch von Hannes Holm, das als Vorlage diente, schaffte es auf Platz eins der New York Times Bestsellerliste. Forster (DRACHENLÄUFER, WENN TRÄUME FLIEGEN LERNEN) weiß, wie aus Büchern Filme werden. Und er weiß, was ein Remake an Veränderung braucht, ohne die Vorlage zu verraten. Den Ort der Handlung verlegte er nach Pennsylvania. Das passt, denn ein Teil des Bundesstaats war mal als New Sweden bekannt.
Vor allem, ein veritabler Superstar spielt den "Grumpy Old Bastard". Tom Hanks sucht Abkehr von seinem Rollenmuster als der gute Mensch von Hollywood. In der Roman-Verfilmung gibt er mit offensichtlichem Vergnügen die Nervensäge. Und wie er das kann. Doch zum Glück und das ist sehr bekannt: Tom Hanks kann auch anders. Wie gern sieht man ihn die harte Schale aufbrechen.

Verfügbare Formate:
2D
OmU
Heute Fr 10.02. Sa 11.02. So 12.02. Mo 13.02. Di 14.02. Mi 15.02. Do 16.02. Fr 17.02. Sa 18.02. So 19.02. Mo 20.02. Di 21.02. Mi 22.02.

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm