Der geheime Roman des Monsieur Pick

FSK 0 101 min

Produktion: FR 2019

Regie: Rémi Bezançon

Darsteller: Fabrice Luchini, Camille Cottin, Alice Isaaz

Tief im Westen, wo die Manuskripte verstauben: Auf einer Insel in der Bretagne lagern in einer sehr speziellen Bibliothek abgelehnte Romane. Die Verlagsfrau Daphné (Alice Isaaz), befreundet mit dem sehr erfolglosen Schriftsteller Frédéric (Bastien Bouillon), entdeckt dort einen echten Knüller. Kaum ist der Roman des Monsieur Pick auf dem Markt, verkauft er sich schon wie warme Semmeln oder besser gesagt wie warme Pizza-Brötchen. Denn der Autor stand beim Italiener um die Ecke am Ofen. Bis er vor zwei Jahren starb. Seine Witwe reagiert verwundert, dass ihr Mann etwas anderes als Einkaufslisten geschrieben haben soll. Droht da ein Skandal? Der Literaturkritiker Jean-Michel (Fabrice Luchini) will das Geheimnis lüften und besucht die Familie Pick. Bei der Recherche findet er in der Tochter des Monsieur Pick, Joséphine (Camille Cottin), eine hinreißend widerspenstige Verbündete oder Saboteurin. Whodunnit lautet die erste und wichtigste Krimifrage. Die komödiantische Detektiv-Geschichte, DER GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK, sucht allerdings nicht nach einem Mörder. Dafür geht es um die Fahndung nach einem Autor. Bestseller-Autor David Foenkinos schrieb die Vorlage. Das tat er kundig, er kennt sich mit dem Literaturbetrieb in seinem Land aus. Regisseur Rémi Bezançon nutzt die Schnitzeljagd für das witzige Wechselspiel zwischen dem Hobby-Kriminalisten Jean-Michel und der scharfzüngigen Joséphine. Dass die Handlung in der malerischen Bretagne mit Meeresrauschen und Insel-Idyll spielt, trägt durchaus zu einer Komödie bei, die bissig aber nicht böse dem Kultur-Business ein paar Seitenhiebe verabreicht.

Verfügbare Formate:
2D Deutsch

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm