Das perfekte Geheimnis

FSK 12 120 min

Produktion: Deutschland 2019

Regie: Bora Dagtekin

Darsteller: Elyas M'Barek, Florian David Fitz, Jella Haase

Rocco kann nicht kochen. Das wird aber das geringste Problem an diesem Abend unter Münchener Freunden sein. Ehefrau Eva hat nämlich eine ganz wunderbare Idee, wie sich das Essen so richtig würzen lässt. Jede und jeder legt sein Smartphone auf den Tisch und alle Nachrichten und Anrufe, die jetzt reinkommen, sind nun öffentlich. Kein Problem, sagen die drei Frauen. Wenn’s sein muss, grummeln die vier Männer. Jedenfalls liegen die Geräte bald auf dem Tisch und von da an fliegen die Fetzen. Der Hausmann und Vater Leo (Eylas M’Barek) bekommt nämlich immer um 9 Uhr ein Foto von einer Spielplatzbekanntschaft. Und das Bild zeigt niemanden beim Förmchenspielen. Also bittet er den Lehrer Pepe (Florian David Fitz), mit ihm das Handy zu tauschen. Der ist nun sehr beeindruckt von der Spielplatzfreundin. Was noch so alles rauskommt, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Sicher ist aber: Auch die Damen haben so ihre Geheimnisse. So nimmt der Abend Fahrt auf. Chefkomödiant Bora Dagtekin (FACK JU GÖHTE) verfilmte das Remake einer erfolgreichen italienischen Vorlage. Die schwarze Ensemblekomödie DAS PERFEKTE GEHEIMNIS stürmte flott die Kinocharts. Weil eben alles passt: Diese Nummer mit den Handys am Tisch nervt jeden. Dann sitzen Karoline Herfurth, Jella Haase, Jessica Schwarz, Elyas M'Barek, Florian David Fitz, Frederick Lau und Wotan Wilke Möhring, also praktisch die Stars des aktuellen deutschen Kinos, zusammen. Und ja, man wollte schon immer mal wissen, was andere so an Nachrichten erreicht. Das Kammerspiel funktioniert über das Timing, dunklen Humor, der nun wiederum nicht so bösartig ist, dass man sein Handy sicherheitshalber in den Rhein oder die Ruhr werfen möchte.

Verfügbare Formate:
2D Deutsch

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm