Butenland

FSK 12 86 min

Produktion: Deutschland 2019

Regie: Marc Pierschel

Jan Gerdes und seine Partnerin Karin Mück haben ein Altersheim für Kühe gegründet. Schon die Geschichte wie es dazu kam, fasst ans Herz. Einst war Jan Gerdes ein zertifizierter Bio-Milchbauer. Doch alles „Bio“ half nichts, seinen Kühen konnte er nicht auf wirtschaftliche Weise einen angemessenen Lebensraum bieten. Also verabschiedete er sich aus dem Geschäft. Seine Tiere kamen zum Schlachter. Bis auf zwölf. Da schwor er sich mit seiner Partnerin, einer aktiven Tierschützerin: Diese Kühe dürfen bleiben, solange sie leben. Und so kam es dann zu dieser einmaligen Residenz für altgediente Rinder oder Kälber, die dem Schlachter entkamen. BUTENLAND heißt der Hof im norddeutschen Deichvorland. Und so heißt auch die Dokumentation von Marc Pierschel über den so ganz anderen Bauernhof. Dort werden Rinder gekrault statt bis zum letzten Tropfen Milch ausgequetscht. Die Tiere tollen über die Wiesen, wühlen im Stroh. Diesen Bildern stellt Pierschel die Szenen aus dem Bauernbusiness gegenüber. Kühe sind da Produktionsmittel. Die beiden Aussteiger erzählen ihre Lebensgeschichten. Interviews mit Tierschützern beschreiben, was Butenland so einmalig und dabei so vorbildlich macht. Diese gute Nachricht hat sich herumgesprochen.

Verfügbare Formate:
2D Deutsch

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Heute noch im Programm