Kinderkino Mitmachaktion

Sachen machen: Wunderscheibe mit Pippi Langstrumpf aus unserem Kinosaal

Vor 75 Jahren hat Astrid Lindgren die Geschichte vom Mädchen, das alles kann, geschrieben und am 21. Mai ihrer Tochter Karin geschenkt. Die Geburtstagsparty im Kinosaal holen wir in der neuen Spielzeit mit einem Pippi Langstrumpf – Film nach. Die Zeit bis dahin verkürzen wir euch und uns mit einer Spielerei, die ihr vielleicht aus einer Mitmach-Aktion im Kinosaal kennt: Eine Wunderscheibe.

Mit ihr kannst du zwei Dinge entdecken: wie sich durch rasche Bewegung zwei Bilder zu einem ergänzen und wie das dich mit Pippi Langstrumpf verbindet. J

Wenn du schon einmal bei einer Wunderscheiben-Werkstatt im Kinderkino dabei warst, weißt du es bereits, wenn nicht - hier noch ein bisschen Wissen rund um diese runde Sache:

Die Wunderscheibe wird auch Thaumatrop genannt. Sie wurde im Jahr 1825 entwickelt. Mit ihr gelingt eine optische Täuschung: Wir sehen zwei Bilder in rascher Folge und sie verschmelzen scheinbar zu einem. Das Thaumatrop gilt als ein Schritt zur Animationstechnik.

Wie schon bei unserem Daumenkino gilt: Material herunterladen, ausdrucken und das Erklärvideo anschauen – und schon geht´s los.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 

Sachen machen: Daumenkino

Immer wenn im KinderKino der Duisburger Illustrator Karl-Heinz Weiner zu Gast ist, gibt es ein exklusiv für uns gestaltetes Daumenkino zum Film. Selbstgemacht von Karl zum Selbermachen für euch. Eines dieser Daumenkinos haben wir aus unserem Archiv geholt und freuen uns, wenn ihr damit aktiv werdet: FERDINAND DER STIER, das Karl uns zur Vorführung von FERDINAND – GEHT STIERISCH AB! mitgebracht hatte. Und weil wir uns nicht treffen können, um dieses Kino gemeinsam zusammen zu bauen, haben wir in unserem Saal eine Anleitung für euch gefilmt. Also: Datei herunterladen, Schere bereitlegen, Erklärvideo anschauen und schon kann es losgehen mit eurem eigenen Kino FERDINAND DER STIER. Film ab!